Rubber Time in Tentena

Nach Traumtagen auf den Togeans und einer techno-beschallten Speedboat-Rückfahrt kommen wir am Hafen von Ampana in Zentralsulawesi an, wo uns Mito, unser Fahrer, den wir bereits gebucht haben, uns schon mit vielen anderen privaten Fahrern erwartet. Beim Aussteigen vom Boot spricht uns Janne aus Finnland, der allein durch Indonesien reist, an und fragt, ob er mitkommen könne. Klar! weiterlesen

Von Orang-Utans und Demut

Unsere vierwöchige Indonesien-Reise fängt mit einem echten Highlight an. Nach einem Tag in Jakarta (um uns kurz vom Jetlag zu erholen und Eindrücke der Hauptstadt mitzunehmen), fliegen wir nach Kalimantan, den indonesischen Teil Borneos, um dort im Tanjung Puting Nationalpark mit einem Klotok (einfaches Hausboot) für drei Tage und zwei Nächte den Dschungel samt Orang-Utans zu erkunden. weiterlesen

#5 Rom. Überraschend.

Station 5 auf unserer Italien-Tour: Rom. “Ave Caeser populus clamat.” Diesen Satz werde ich wohl nie vergessen. Er stammt aus meinem Lateinbuch in der siebten Klasse. Bis hierhin, meinem ersten Rombesuch, prägte es wohl meine Vorstellung von Rom mit am meisten. Gepaart mit Postkartenmotiven von Kolosseum und Co. weiterlesen