Zagreb. Eine Liebeserklärung

In Zagreb haben wir uns sofort verliebt. Schon nach wenigen Minuten in der Stadt haben wir ihn gespürt, den Zagreb Vibe, und mit ihm die Gewissheit, dass wir nicht das letzte Mal hier gewesen sind!

Die Ober- und Unterstadt

Der Kern von Zagreb teilt sich in die Oberstadt (Gornji Grad) und die Unterstadt (Donji Grad) auf und lässt sich problemlos zu Fuß erkunden (wobei problemlos in unserem Fall zu gemütlich klingt – das Thermometer zeigte schweißnasse 35 Grad an!). In der Unterstadt sind die Straßen breit, die Gebäude riesig, die Architektur irgendwie wienerisch und auf Parkflächen mit Springbrunnen kann man super ein kleines Päuschen einlegen. Geht es dann über den Hauptplatz der Stadt (Trg Jelanicic) gelangt man in die Oberstadt. In den kleinen Gassen mit Kopfsteinpflaster reihen sich kleine Läden an Galerien, Cafés und Pubs. Über schmale Wege oder Treppen haben wir hier jeden Winkel erkundet und von verschiedensten Punkten tolle Ausblicke auf die Stadt genossen.

Zagreb Unterstadt
Mittagspause in einem Park in der Unterstadt. Grün gibt´s hier viel!
Zagreb
Der Hauptverkehrsknotenpunkt von Zagreb und Verbindungsplatz von Ober- und Unterstadt
Botanischer Garten Zagreb
Im Botanischen Garten in Zagreb

Unterwegs in Zagreb

Nochmal zurück zum Zagreb Vibe. In der Stadt ist so eine ganz spezielle, tolle Atmosphäre. Man merkt, dass hier die junge Generation am Zug ist. Street Art, zahlreiche Galerien, coole Pubs und total entspannte Menschen. Hier gibt´s auch eines der innovativsten Museen, das ich je gesehen habe: Das Museum of Broken Relationships. Das Museum ist den Geschichten zerbrochener Beziehungen gewidmet: Von großen Lieben, Menschen, die auf miese Weise von ihrem Partner verlassen wurden, Menschen, die durch den Tod getrennt wurden und tragischen Geschichten von Paaren, die sich durch die Flucht vor dem Krieg nie wieder gesehen haben.

Beim Auf und Ab durch die Stadt (das ist wörtlich zu verstehen, denn es geht in der Oberstadt ständig rauf und runter) sind wir u.a. auf die „Stross“, die Stroßmayer Promenade gestoßen. Bummeln untern Bäumen, Lampions, tolle Aussicht auf die Stadt und ein eiskaltes Bier – denn zufällig war hier gerade ein Sommerfestival. Die Stadt ist überhaupt total schön, aber das habe ich schon mal gesagt :).

Strossmayer Promenade Zagreb
Früh abends auf der Stross - mal wieder mit schönem Ausblick
Zagreb Museum of Broken Relationships
We have beer as cold as your ex´s heart: Das Museum of Broken Relationships
Zagreb
Durchgang oder Kirche? Beides! Mitten in der Stadt zwischen den Gassen entpuppte sich diese Unterführung gleichzeitig als Kirche.
Zagreb Strossmayer
Sundowner auf der Stross - der Abend kann beginnen!
Zagreb
Schöne Aussicht

Nachtleben auf der Tkalčićeva Street

In der Tkalčićeva, der bekanntesten Straße der Stadt, wo tagsüber nicht sonderlich viel los ist, ist bei Sonnenuntergang jeder Tisch besetzt. Eine Kneipe nach der anderen und wir mussten trotzdem länger nach einem Plätzchen suchen. Im Mali Medo, die verschiedene Biere der Brauerei (Pivnica) Medvedgrad ausschenkt, konnten wir dann Hunger und Durst bei Burger und kroatischem Bier stillen. Und da Zagreb unsere letzte Station der Kroatien Reise war, sind wir von hier aus auch noch weiter gezogen und haben auch gleich den zweiten Abend wieder hier in den Pubs und Biergärten ausklingen lassen.

Tkalčićeva Zagreb
Tagsüber auf der Tkalčićeva. Noch ist alles ganz ruhig. Abends ist es hier rappelvoll.

Unsere Meinung über Zagreb

Egal, ob mit einem Kroatien Urlaub verbunden oder einfach als Städtetrip für zwischendurch: Zagreb ist super! Hier passt einfach alles. Besser hätte die Reise nicht enden können :).

Zagreb
Jung und alt, modern und traditionell - das Foto trifft´s!

2 comments

  1. j

    Die Seite macht direkt Lust auf Zagreb, tolle Bilder und interessante,schwungvolle Texte!
    Wir waren auf mehr!!

  2. Wir können Zagreb auch wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen! 🙂

Hinterlass mir einen Kommentar