Weinberg Mosel

Alle Jahre wieder

Corona hin oder her: Einmal im Jahr muss es ein Moseltrip sein! Glück gehabt, dass es auch in diesem Jahr geklappt hat.

Nach dem ganzen Wahnsinn der letzten Wochen waren wir echt happy, dass wir hier wie jedes Jahr ein paar schöne Tage verbringen – und unsere Weinvorräte auffüllen konnten.

Weil Bilder mehr als Worte sagen, wird das hier ein kurzer Bericht. Viel ist ja auch nicht passiert – Spazieren, Wein probieren, Ausflüge in die Nachbarorte, wieder Wein probieren und im Garten unserer schönen Unterkunft chillen.

Weinberge Mosel
Zeit für einen Spaziergang.
Blick auf Alt-Piesport. Da unten ist auch unser Weingut. Vorne die Mosel, im Rücken die Weinberge.
Beste Aussicht von oben. Durch die Weinberge führen viele Wege.
In Minheim. Eines der vielen schönen Dörfer.
Weingut Reuscher-Haart
Unser Garten für drei Tage. Auf dem Weingut Reuscher-Haart hatten wir unsere Ferienwohnung.

Auf dem Weingut waren wir schon bei unserem ersten Trip an die Mosel. Damals noch im kleinsten Appartment mit 1,40er Bett. Das geht heute nicht mehr mit einem fast 1,5jährigen, der in der Mitte schlafen will. Gut, dass es auch eine größere Ferienwohnung gibt. Der Garten ist ein Träumchen – war er damals schon, aber mit Kind noch tausendmal mehr Wert. Riesling auf, Beine hoch auf der Sonnenliege, auf die Mosel gucken und der Lütte turnt vergnügt vor uns rum. Besser gehts nicht.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.